Ehrenamt

Ein großes Herz und viel Zeit für Senioren

Mehr als 40 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten uns im Haus Greefsgarten die Treue. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag dazu, dass man sich bei uns richtig wohl fühlen kann. Die Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich über vertraute Ansprechpartner mit Zeit und Einsatzfreude. Sie wissen wie wir das Engagement der Ehrenamtlichen sehr zu schätzen, umso mehr, als diese keinerlei Gegenleistung erwarten. Doch ein Lächeln oder eine freundliche Geste nehmen sie gerne an. Vielen Dank!

Unsere Ehrenamtler engagieren sich, wo sie nur können. Einige Beispiele:

Begleitung bei Gruppen- und Freizeitangeboten
Den meisten Bewohnern fällt es schwer, sich eigenständig an die unterschiedlichen Freizeitangebote zu erinnern und daran teilzunehmen. Aufgrund von körperlichen Einschränkungen ist es z.B. Rollstuhlfahrern kaum möglich, die Veranstaltungsräume aufzusuchen. Hier springen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfend zur Seite. Sie wissen um die Freizeitangebote, kennen die Inhalte und die Termine. Entsprechend erscheinen sie pünktlich, um unsere interessierten Bewohnerinnen und Bewohner aus ihren Zimmern abzuholen und zu den Veranstaltungen zu begleiten. Dort bleiben die Ehrenamtler die gesamte Zeit bei ihnen. Mit kleineren Hilfestellungen bis hin zu aktiver Teilnahme unterstützen sie unsere Senioren und bringen sie schließlich wieder wohlbehütet zurück auf ihre Zimmer.

Fleißig bei Festen und Feiern
Sobald ein Fest oder eine Feier ansteht, sind unsere ehrenamtlichen Kräfte selbstverständlich mit von der Partie. Dabei übernehmen sie unterschiedlichste Aufgaben. Die Einen holen die Bewohner in ihren Zimmern ab und betreuen sie während der Veranstaltung. Andere helfen beim Servieren von Speisen und Getränken.  Wieder andere musizieren oder gestalten das Bühnenprogramm mit viel Kreativität und Können. So gehören zum Kreis unserer Ehrenamtlichen beispielsweise sehr talentierte Musiker. Ihre Darbietungen erwarten die Bewohnerinnen und Bewohnern stets mit besonders viel Vorfreude. Keine Frage, dass bis zur Zugabe beste Stimmung herrscht.

Christliche Seelsorge, fürsorgliche Einzelbetreuung
Unsere gläubigen Bewohnerinnen und Bewohner werden auf Wunsch regelmäßig von engagierten Christen derselben Konfession besucht. Gemeinsam unterhält man sich auf dem Zimmer. Man betet vor Ort, falls dies möglich ist, besucht man die Gottesdienste in der näheren Umgebung.

Wer von unseren Senioren keine Angehörigen hat, wenig Besuch bekommt oder einfach mehr Zuwendung wünscht, freut sich über die Einzelbesuche unserer Ehrenamtlichen. Mit Zeit und Geduld verweilen sie zum „Klönen“, Vorlesen, zum Rätsellösen, zum gemeinsamen Spiel oder zum Handarbeiten. Spaziergänge und Ausflüge werden unternommen, Freundschaften gepflegt.

Begleitung von Sterbenden
Gerade während der letzten Lebensphase bringt eine liebevolle Zuwendung großen Trost und Zuversicht. Sterbende und deren Angehörigen zu begleiten, verlangt ebensoviel Kraft wie Einfühlungsvermögen. Auch für diesen schwierigen Betreuungsbereich stehen uns zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Aufgrund ihrer speziellen Ausbildung wissen sie, wie sie am Besten helfen können. Tag und Nacht erreichbar, sorgen sie für ein Sterben in Würde und Geborgenheit.

Selbstverständlich suchen sie den Kontakt zu den Bewohnern, die keine Angehörigen haben, so frühzeitig wie möglich. Bei Einzelbesuchen gewinnen sie deren Vertrauen und geben auch diesen Personen das Gefühl, im Sterben nicht allein zu sein. So spenden sie Wärme und Nähe, die vieles erleichtert – gerade, wenn das Leben zu Ende geht.

Aktiv für die Infopost
Papier ist geduldig. Dass unsere monatlich erscheinende Infopost jedes Mal freudig in Empfang genommen wird, verdanken wir dem kreativen Einsatz des kleinen Redaktionsteams unter Federführung unseres ehrenamtlichen Mitarbeiters Hans Josef Lammertz. Unterstützt von zwei hauptamtlichen Mitarbeitern füllt er die Seiten wie ein Profi. Mit Vorliebe lässt er sich unterhaltsame Geschichten einfallen. Doch auch Aktuelles kommt nicht zu kurz. So lesen unsere Bewohnerinnen und Bewohner Wissenswertes zu Freizeitangeboten und Neuerungen rund um Haus Greefsgarten. Und auch ein Preisrätsel darf nicht fehlen. Bis das alles schön gestaltet und gedruckt ist, müssen reichlich Kreativität, Können, EDV-Kenntnisse und Geduld investiert werden. Doch das Ergebnis ist es in jedem Fall wert.